Folgen Sie uns auf:
01/12/2022
HomeBerlinBerliner PolizeiBrandanschlag auf die Koptisch-Orthodoxe Kirche in Berlin-Lichtenberg

Brandanschlag auf die Koptisch-Orthodoxe Kirche in Berlin-Lichtenberg

Bischof Anba Damian

Am Montag, 25. Juli 2022 um 18:46 Uhr wurde während der Sanierungsarbeiten an der Außenfassade der Koptisch-Orthodoxen Kirche St. Antonius. und St. Schenouda am Roedeliusplatz in Berlin-Lichtenberg, gegenüber dem Amtsgericht ein Brandanschlag verübt. Dabei brannte eine mobile Toilettenkabine aus Kunststoff völlig aus. Die aufsteigenden Flammen erreichten dabei das Baugerüstnetz an dem Gebäude, welches das Gerüst umkleidet, um die PassantInnen vor eventuell herunterfallenden Gegenständen  zu schützen. Das Feuer breitete sich rasant aus. Die noch auf dem Gerüst befindlichen Bauarbeiter alarmierten umgehend die Polizei und die Feuerwehr. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und  konnte den Brand schnell löschen. Niemand wurde bei dem Vorfall verletzt.

Erwähnenswert: Es gab 2014 bereits einen Brandanschlag auf dasselbe Gotteshaus.

S.E. Bischof Anba Damian, der Diözesanbischof von Norddeutschland für die Ökumene und im öffentlichen Leben, will niemandem verdächtigen, aber er teilte mir mit, dass zwei unbekannte  uneingeladene junge Männer die Kirche besichtigt haben. Laut Bischof Damian, hat das LKA den Fall aufgenommen und die Ermittlungen dauern an.

No comments

leave a comment