Folgen Sie uns auf:
25/05/2022
HomeBundesebeneBRDSchlechter Handyempfang im Land Brandenburg bis 2023?

Schlechter Handyempfang im Land Brandenburg bis 2023?

Nader Mohamed (Berliner Kriminalitätszeitung) BKZ

Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident des landes Brandenburg

BKZ: Herr Ministerpräsident, warum sind Sie da? 

Dietmar Woidke (Ministerpräsident des Landes Brandenburg)

Ich bin heute hier, weil ich mich über die Kiez-Kita hier unterhalten habe mit der AWO-Vorsitzenden über die Betreuung von Kindern und Jugendlichen hier im Stadtbezirk, aber auch über die Zukunftschancen von den Menschen.

BKZ: Das ist gut. Und ein Land ohne Kinder ist ein Land ohne Zukunft, möchten Sie so sagen?

Woidke: Das ist vollkommen richtig. Wir haben Gott sei Dank in den letzten Jahren eine sehr gute Entwicklung gehabt. Was wir allerdings noch verbessern wollen, noch verbessern müssen, ist die Chancengleichheit bei Kindern und Jugendlichen, die aus unterschiedlichen sozialen und ökonomischen Milieus kommen, und daran arbeiten wir intensiv.

BKZ: Sie sind jetzt im Amt bestätigt. Was für große Projekte haben Sie vor jetzt in dieser Legislaturperiode?

Woidke: Ja, das geht schon um ganz große Vorhaben für Brandenburg: klimaneutrale Wirtschaft ist eines der großen Vorhaben, da sind wir bundesweit Vorreiter. Da wollen wir nicht nur in der Vorreiterposition bleiben, sondern hier zeigen, dass Klimaneutralität mit Wirtschaftskraft verbunden werden kann. Eine zweite große Herausforderung ist, die Chancengleichheit von Menschen zu verbessern, Menschen, die zu uns gekommen sind, Migranten zu integrieren, aber auch so zu integrieren, dass sie sich in unserer Gesellschaft wohlfühlen, dass aber auch gleichzeitig sie gleiche Chancen haben auf eine gute Entwicklung, und ein dritter Punkt ist natürlich insgesamt dann wiederum mit den beiden ersten verbunden, Kindern und Jugendlichen so beizustehen, dass sie auch hier gute Perspektiven finden können, und das hat wieder mit einer guten Wirtschaft zu tun.

BKZ: Eine Kritik für Brandenburg ist Kommunikation und Verbindungen und Internetverbindungen. Wird in den nächsten Jahren etwas Gutes passieren, also es gibt keinen Empfang, nicht so viel Empfang …

Woidke: Ja, das sind natürlich Punkte, die deutschlandweit diskutiert werden. Wir sind da auf einem guten Weg. Wir werden bis 2022, 2023 spätestens in den Landkreisen Breitbandausbau abgeschlossen haben. Das heißt es werden dann die große, überwiegende Zahl der Häuser, der Haushalte, aber erst recht natürlich die Wirtschaft und Schulen Breitbandanschluss haben. Da sind wir also voll am Arbeiten.

BKZ: Und letzte Frage: Wirtschaftlich, was rechnen Sie in den nächsten Jahren für die Wirtschaft in Brandenburg: Gibt es Wachstum nach der Corona-Zeit …?

Woidke: Wir sind auf dem Weg, eine der wirtschaftsstärksten Regionen in Deutschland zu werden. Das wird schon in den nächsten 5 bis 6, 7 Jahren passieren. Wir haben ja viele positive Entwicklungen momentan im Land und wir haben einen Ausbau der Industriearbeitsplätze, auch das ist ein Unterschied zu anderen Ländern und daran werden wir weiter intensiv arbeiten.

Interview geführt von Mag. phil. Nader Mohamed
verschriftet von Kirsten Mische

No comments

leave a comment