Folgen Sie uns auf:
28/05/2024
HomeBerlinFranziska Giffey auf der IFA 2023: Berlin ist einer der Innovations- und Technologiestandorte Europas

Franziska Giffey auf der IFA 2023: Berlin ist einer der Innovations- und Technologiestandorte Europas

Die IFA ist die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte.

Die IFA gibt es seit 1924 und wir feiern jetzt 99 Jahre.

Die Wirtschaftssenatorin von Berlin Franziska Giffey hatdie folgende Begrüßungsrede auf der IFA 2023 in Berlin gehalten:

Ich freu’ mich auch natürlich hier zu sein. Wir haben hier die globale Leitmesse für Unterhaltungs- und Verbraucherelektronik. Wir können hier wirklich mit 2.000 Ausstellern den 150.000 erwarteten Gästen zeigen, dass Berlin einer der Innovations- und Technologiestandorte Europas ist, die sich aufmachen natürlich die Nr. 1 auch zu werden. Da haben wir beste Voraussetzungen dafür. Es sind über 2.000 Aussteller dieses Mal dabei. Die Messe ist zurück, sie ist schon das ganze Jahr zurück. Wir haben nach der schwierigen Corona-Zeit wirklich einen Super-Neustart gehabt, mit FRUIT LOGISTICA, mit Grüner Woche, mit ITB, mit vielen großen neuen Veranstaltungen.

Und ich darf heute ganz besonders den neuen Messe-Chef begrüßen, Mario Tobias, der heute seinen ersten Tag hat, und dem ich natürlich viel, viel Glück wünsche. Besser kann man den ersten Tag nicht beginnen. Und wir haben schon verabredet, die Zukunftsbranchen sind natürlich Green Tech, Fin Tech, aber auch Games. Wir werden hier heute auch ein bisschen schauen können noch mal in das, was künftig die Messe noch machen wird, denn die IFA ist sozusagen der Kern, ist das, wovon viele Entwicklungen der Messe ausgehen. Und die Themen Nachhaltigkeit, aber auch eben grüne Technologien, die werden uns in der kommenden Zeit des Messegeschäftes eben auch sehr bewegen.

Wichtig noch mal: Der Messe- und Kongressstandort ist enorm bedeutend für den Wirtschaftsstandort insgesamt. Jeder Euro, der an diesen Tagen bis zum 5. September hier als Umsatz, als Verkaufsumsatz, als Investitions-Euro ausgegeben wird, versechsfacht sich in der Stadt-Rendite. Das heißt also, wir entwickeln hier eine versechsfachte Kaufkraft durch diese fünf Tage Messegeschäft, die wir jetzt hier erleben werden.

Und es ist natürlich für unsere Wirtschaft hier in Berlin ein enormer Zug, der sowohl in der Hotel- und Gastrobranche als auch im Taxigewerbe, im Einzelhandel, sich zeigen wird. Die Geschäfte sind am Sonntag geöffnet und das heißt, wir erleben durch die Messe nicht nur die neuesten Produkte der größten Marken der Welt, die Tausende von Besuchern anlocken, sondern auch noch mal einen echten Push, einen Rückenwind, für den Wirtschaftsstandort Berlin. Insofern vielen, vielen Dank an alle, viel Glück an den neuen Messe-Chef und natürlich großen Dank an die GFU, aber auch an den Manager hier, Oliver Merlin, der hier ja Geschäftsführer der IFA ist und das erste Mal in dieser Konstellation mit GFU zusammen als Veranstalter das gemacht hat. Ich glaub’, ihr habt’s richtig toll hinbekommen und vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben.

Aufgezeichnet von Mag. phil. Nader Mohamed
verschriftet von Kirsten Mische

No comments

leave a comment