Folgen Sie uns auf:
25/05/2022
HomeBundesebeneBRDFinissage „Ahnengalerie der Schafe“ am 08.11.2021 in Landesvertretung Brandenburg in Berlin

Finissage „Ahnengalerie der Schafe“ am 08.11.2021 in Landesvertretung Brandenburg in Berlin

In der Landesvertretung Brandenburg, In den Ministergären 3, 10117 Berlin hat die Bevollmächtigten des Landes Brandenburg beim Bund, Staatssekretärin Jutta Jahns-Böhm ein Grußwort zur Finissage der Ausstellung „Ahnengalerie der Schafe“  gehalten. Dazu gab es eine Lesung aus dem Manuskript zum neuen Buch „Leben und Sterben auf dem Land“ von Holger Siemann.

Der Text des Grußwortes:

Lieber Herr Siemann,

liebe Frau Seifert,

liebe Gäste,

Schafe machen glücklich. Und Sie, lieber Herr Siemann, machen die Menschen glücklich, denn Sie halten nicht nur Schafe in der Uckermark, Sie malen sie auch, was wiederum den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Herr Siemann, Sie erkennen Ihre Schafe am Gesicht, geben ihnen Namen, porträtieren ihre Eigenheiten und Besonderheiten verspielt menschlichen Zügen. Einfach wunderbar. Ich habe bisher nur begeisterte Reaktionen zu Ihren Bildern gehört.

Schafe sind uns in Brandenburg ja vertraut. Wir finden sie auf Wiesen, in Herden, wenn sie über Land ziehen, auf Deichen, wenn wir in unserer Freizeit übers Land fahren. Wir lieben die flauschigen Lämmer im Frühjahr. Und die Berliner sehen das genauso, wenn sie in Brandenburg sind. Schafe sind gut fürs Gemüt. Sie sind aber auch Nutztiere und tragen in erheblichem Maße zur Versorgung der Menschen mit regionalen Produkten bei.

Als  die  Anfrage  nach  einer  Ausstellung  und  Lesung  über  Schafe  bei  uns einging, habe ich sofort ja gesagt. Ich bin da persönlich vorgeprägt. Mein Vater hatte als Hobby über Jahrzehnte hinweg auch Schafe, genauer gesagt um die 20 Heidschnucken. Auch diese hatten vereinzelt Namen und sind trotzdem regelmäßig sonntags auf dem Mittagstisch gelandet. So ist der Lauf der Natur.

Insofern  bin  ich  Schafen  sehr  verbunden  und  bedauere  es  geradezu,  dass heute schon die Finissage der Ausstellung ist. Umso mehr freue ich mich, auf uns nun erwartet. Machen Sie sich ein Bild von der Uckermark, der weiten Landschaft, den Menschen, den Tieren und von den, was den Maler und Autor Holger Siemann mit seinen Schafen verbindet und was er uns aus seinem Manuskript zu seinem neuen Buch „Leben und Sterben auf dem Land“ im Gespräch mit Ilka Seifert erzählen wird.

Ich wünsche uns viel Vergnügen.

No comments

leave a comment