Folgen Sie uns auf:
16/04/2024
HomeBerlinITB Berlin 2024: Plattform „Nusuk“ mit mehr Service für Pilger nach Mekka und Medina

ITB Berlin 2024: Plattform „Nusuk“ mit mehr Service für Pilger nach Mekka und Medina

Foto: Kaaba

Die neue Plattform ,,Nusuk“, die Umrah-Pilger und -Besucher in Mekka und Medina unterstützt, nahm schon zum zweiten Mal an der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) teil, der größten Reisemesse der Welt. Die Plattform „Nusuk“ erlaubt Reisenden aus der ganzen Welt, ihren Besuch einfach zu organisieren.

,,Nusuk“ stellte in Berlin den deutschen und europäischen Reise-, Tourismus- und Umrah-Unternehmen und -Agenturen die Dienstleistungen vor, die von der Plattform angeboten werden, um die Durchführung der Umrah-Rituale für Pilger und Besucher aus der ganzen Welt nach Mekka und Medina zu erleichtern. Die Plattform soll den Service für die Pilger verbessern und ihre religiöse, kulturelle und touristische Erfahrung bereichern.

,,Nusuk“ wurde von der saudischen Tourismusbehörde in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Hadsch und Umrah erst im Jahr 2022 ins Leben gerufen und nahm nunmehr schon zum zweiten Mal in Folge an der ITB Berlin teil. Das unterstreicht das Interesse an der muslimischen Gemeinschaft in Deutschland und dem übrigen Europa. Die Pilger vom europäischen Kontinent stellen ein wichtiges Segment dar.

Fahad Hamiduddin, CEO und Vorstandsmitglied der saudi-arabischen Tourismusbehörde und Generalinspektor der ,,Nusuk“-Plattform, erklärte, dass die Teilnahme von ,,Nusuk“ an einer solchen renommierten internationalen Tourismusmesse eine wichtige Bedeutung für die Stärkung der Präsenz der Plattform auf dem globalen Reisemarkt hat. Sie trage zum umfassenden Angebot für Pilger und Besucher bei, spiegle das Image des Königreichs Saudi-Arabien im Dienste der Pilger wider und steigere seine Attraktivität als religiöses, touristisches, kulturelles und historisches Reiseziel im globalen Tourismus.

Auf der ITB veranstaltete die Plattform mehrere Treffen und Konsultationen mit großen deutschen und europäischen Reise- und Umrah-Unternehmen und -Agenturen, um Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit zu erörtern und von den für Umrah-Pilger angebotenen Dienstleistungen zu profitieren. Die Präsenz von ,,Nusuk“ in der Branche wurde durch die Aufnahme der deutschen Sprache unter die Service-Sprachen sowie durch die Präsenz von mehr als 250 Partnern aus den Bereichen Unterkunft, Transfers, Flugtickets und Logistik unterstützt, die ihre Dienstleistungen mit hoher Qualität und Effizienz anbieten.

Bürger aus 63 Ländern, darunter auch aus Deutschland, können jetzt ein e-Visum beantragen, um das Einreiseverfahren für die Durchführung der Umrah-Rituale, den Besuch der Prophetenmoschee und der Rawdah zu erleichtern, unabhängig von der Art des Visums, das sie erhalten haben, sowie die historischen Monumente in Mekka und Medina zu besichtigen und den Gästen das ganze Jahr über – mit Ausnahme der Hadsch-Saison – eine außergewöhnliche spirituelle Erfahrung zu bieten, mit der Möglichkeit, auch andere saudische Städte zu besuchen und sich dort bis zu 90 Tagen innerhalb eines Jahres aufzuhalten.

Ewald König
Berliner Korrespondentenbüro • International Media Projects

No comments

leave a comment