Folgen Sie uns auf:
16/04/2024
HomeBerlinEinladung zum kostenlosen Nowruz-Fest am Samstag, 16. März 2024 im Ethnologischen Museum, Lansstraße 8, 14195 Berlin

Einladung zum kostenlosen Nowruz-Fest am Samstag, 16. März 2024 im Ethnologischen Museum, Lansstraße 8, 14195 Berlin

Liebe Gäste, liebe Freunde,

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich am Samstag, den 16. März 2024 in das Ethnologische Museum, Lansstraße 8, 14195 Berlin, ein zur gemeinsamen Veranstaltung der Kulturabteilungen der Botschaften der Länder:

Afghanistan, Aserbaidschan, Iran, Kasachstan, Kirgisistan, Pakistan, Tadschikistan, Türkei, Turkmenistan und Usbekistan.

Wir feiern ein gemeinsames Nowruz-Fest mit eigens eingeladenen Künstler- und Musikgruppen, sowie Kunsthandwerk und Literatur.


Wenn Tag und Nacht sich die Waage halten, feiern mehr als 300 Millionen Menschen auf dem Balkan, im Kaukasus, in Süd- und Zentralasien das Fest Nowruz. Das Wort Nowruz kommt aus dem Persischen und bedeutet so viel wie „Neuer Tag“. An diesem Tag wird der Sieg des Frühlings über den Winter, des Lichtes über die Dunkelheit gefeiert. Das Fest wird seit Jahrtausenden durchgeführt. Dabei haben die Menschen in den verschiedenen Ländern das Fest an ihre eigenen Legenden und Bräuche angepasst.
Seit 2009 gehört das Nowruz-Fest zum UNESCO Welterbe.

Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde des Ethnologischen Museums e.V.
in Kooperation mit Cultur Cooperation Int. e.V.
Veranstaltungsort:
Ethnologisches Museum, Lansstraße 8, 14195 Berlin
Samstag, 16. März 2024
Einlass 10:30 Uhr | Programmbeginn: 11:00 Uhr
Ethnologisches Museum
Lansstraße 8, 14195 Berlin

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn U3, U Dahlem-Dorf
Bus M11, X83 U Dahlem-Dorf
X83 Edwin-Redlobs-Str.

Veranstalter:

Arbeitsgruppe Nowruz der Botschaften,
c/o Cultur Cooperation e.V.

E-Mail: cultur-cooperation@snafu.de

Latest comment

  • Hallo Damen und Herren,
    diese Entscheidung, ein solches Programm umzusetzen, ist sehr schön und macht mich glücklich. Ich bin allen Organisatoren dieser Feier dankbar.
    mFG
    Akbari

leave a comment